Sportverein Neuhemsbach

Sportplatzbau

Der Sportverein Neuhemsbach hat einen neuen Rasenplatz gebaut.

Spatenstich Einweihungsfeier

Helfen Sie dem SVN -
Verewigen Sie sich durch symbolischen Kauf einer Rasenparzelle in der Vereinsgeschichte

Der Sportplatzbau ist für uns ein großer und schwieriger Schritt in die Zukunft. Für unser Dorf, für unsere Jugend haben wir diesen Rasenplatz bauen.

Kritiker fragen: Ist dies notwendig?

Eine Frage, die man leicht beantworten kann, wenn man sich das alte Spielfeld ansieht, oder besser mal darauf Fußball spielt

Die Verantwortlichen des SVN haben sich intensiv mit diesem Thema befaßt. Langfristig gibt es keine andere Möglichkeit, um den Fußball in Neuhemsbach am Leben zu erhalten.

Was würde aus dem Sportverein ohne Fußball?

Schon seit Jahren ist es schwierig Fußballer zu finden, die bei uns spielen wollen. Das Umfeld mit dem Sportheim hat uns geholfen die Zeit zu überbrücken. Mit welchen Argumenten soll man jemand überreden, zu uns zu kommen, wenn er in den umliegenden Gemeinden auf schönen Rasenplätzen spielen kann. Alle Probleme wurden intensiv diskutiert und anschließend wurde gehandelt.

Das Jahrhundertprojekt Rasenplatz hat begonnen!

Im Jahr 2000 wurde der Platz eingeweiht. Es wird möglich sein attraktive Mannschaften zu locken, mal wieder Turniere zu veranstalten und vor allem auch einen Jugendspielbetrieb aufzubauen. Natürlich ist es nicht einfach für einen kleinen Verein solch ein Vorhaben zu finanzieren. Nach dem Bau von Sportheim und Flutlichtanlage will der SVN sein Guthaben nun in den dritten Zukunftsschritt investieren. Gewiß nicht blauäugig, ohne sich über Finanzierung und Unterhaltung Gedanken zu machen.

Die Ortsgemeinde hat uns das Gelände zur Verfügung gestellt. Die Erdarbeiten konnten in eigener Regie kostengünstig durchgeführt werden. Dank gebührt hierfür Herrn Erich Müller mit seinen Söhnen, Herrn Pfaffenrath, der Fa. Hach und den drei Fahrern, die hervorragende Arbeit geleistet haben. Sportplatzbau ist trotzdem sehr kostenintensiv.

Der Sportverein hat bisher 180.000,- DM investiert, ca. 100.000,- DM aus Eigenmittel, der Rest wurde über eine Kreditaufnahme finanziert. Für einen Sportplatzbau mit den bei uns notwendigen Erdbewegungen also eine vertretbare Summe. Trotzdem ein Kraftakt für einen kleinen Verein. Der Sportverein hofft nun auf Ihre Hilfe.

Erwerben Sie eine symbolische Rasenparzelle!

Jeder der möchte kann im Rahmen seiner Möglichkeiten eine oder mehrere Parzellen erstehen, ähnlich wie beim Kauf von Bausteinen. Der Preis für solch eine Parzelle beträgt 12.50 €. Für diesen Kauf erhalten Sie eine Urkunde, die den Erwerb dokumentiert. Auf Wunsch können Sie auch eine Spendenquittung zur Vorlage beim Finanzamt erhalten. Gleichzeitig wird im Sportheim eine Tafel aufgehängt, auf der jeder Käufer verewigt wird.

Sprechen Sie uns an!